20 März 2017 ~ Kommentare deaktiviert für SPD gegen massive Gebührenerhöhung!

SPD gegen massive Gebührenerhöhung!

Die Rockenberger SPD-Fraktion hat sich im vergangenen Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Rockenberg  gegen die drastischen Erhöhungen der Friedhofsgebühren ausgesprochen, die CDU und Dorfpartei gegen die Stimmen von SPD und Grünen durchgedrückt haben. Der SPD Vorschlag sah eine deutlich moderatere Anhebung  vor.

„Wir als SPD-Fraktion finden eine derart drastische Erhöhung der Friedhofsgebühren eine Zumutung für die Bürgerinnen und Bürger. Gebühren sollten immer wieder und nachvollziehbar angepasst und nicht auf einen Schlag um bis zu 110% erhöht werden!“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Tobias Gniza.

„Wir sind schon mit unserem Vorschlag, der immerhin eine Erhöhung der Gebühren um circa 50% vorgesehen hat, sehr weit gegangen und die Gebührendeckung wäre deutlich verbessert worden“,  erläutert der Fraktionschef den SPD-Vorschlag.

Basierend auf Anzahl und Art der Bestattungen im Zeitraum der letzten drei Jahre erhöhen sich die Gebühren auf Vorschlag der CDU/Dorfpartei demnach für eine Bestattung  im Familiengrab von 1140.- Euro auf  2430.- Euro, für eine Urnenbestattung von 700,- Euro auf 1030,- Euro.

„Ein wichtiges Ziel der SPD  ist es die einzelnen Gebührenposten an die tatsächlichen, von einem externen Büro ermittelten Kosten zu orientieren. “, erläutert Gniza die unterschiedlich starken Gebührenerhöhungen.

„Wir können nur hoffen, dass die Mehrheitsfraktionen im Parlament ihre Haltung bis zur Sitzung der Gemeindevertretung überdenken und unserem Vorschlag folgen. Sonst wird eine Bestattung in Rockenberg und Oppershofen auf einen Schlag eine viel teurere Angelegenheit“, fordert der SPD Fraktionsvorsitzende abschließend.

 

 

C.omments are closed.